Lammrippchen aus der Bratpfanne mit Mastixgewurz

ZUTATEN FUR 4 PORTIONEN
  • 2 Lorbeerblatter

  • 2 TL geriebene Zitronenschale

  • 3 Knoblauchzehen, zerquetscht

  • ½ - 1 TL Mastixpulver, je nach Belieben

  • 2 TL getrockneter Rosmarin

  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • 3 EL natives Olivenol extra

  • 4 dicke Lammrippchen, 2,5 cm, gesaubert

  • 2 Lauche, gesaubert, nur die wei?en Teile, kleingehackt

  • 2 Knoblauchzehen, kleingehackt

  • 2 Schalotten, kleingehackt

  • 1 EL Mehl

  • 1/3 Tasse Mastixlikor

  • 1 Tasse Huhner- oder Gemusebruhe

  • Ein wenig Cayennepfeffer

  • ? Tasse Schlagsahne

  • 2 TL frischer Zitronensaft

ZUBEREITUNG
  1. Die Lorbeerblatter, die Zitronenzeste, den Knoblauch, das Mastixpulver, den Rosmarin, den Pfeffer und 1 EL Olivenol in einem Morser stampfen bis eine Paste entsteht. Das Lammfleisch abspulen und trocken tupfen. Das Lammfleisch mit dem Gemisch einreiben und jedes Stuck einzeln fest in eine Folie wickeln. 1 Stunde lang bei Raumtemperatur ziehen lassen. Die Folie entfernen.

  2. In einer schweren beschichteten Pfanne1 EL Olivenol auf starkem Feuer erhitzen. Die Rippen je 3-4 Minuten pro Seite braten, damit sie blutig bis medium gegart sind, 5-6 Minuten damit sie medium gegart sind und 8 Minuten damit sie durchgegart sind. Aus der Pfanne nehmen und bedeckt zur Seite legen damit sie warm bleiben.

  3. In der gleichen Pfanne, das ubrige Olivenol erhitzen, den Lauch, die Schalotten und den Knoblauch dazugeben und 6-7 Minuten lang weich sautieren. Mit Mehl bestreuen. Noch 2 Minuten lang bei standigem Umruhren weiter garen lassen. Die Pfanne vom Feuer nehmen und vorsichtig den Likor hinzufugen. Die Pfanne zuruck aufs Feuer setzen und sobald der Alkohol verdampft ist, die Huhnerbruhe hinzufugen. Das Gemisch 6-7 Minuten langsam garen lassen bis es dickflussig wird. Das Cayennepfeffer dazugeben und umruhren. Die Sahne hinzufugen und warten bis sie gut erhitzt ist. Den Zitronensaft hinzufugen und umruhren. Die Rippen auf einen Servierteller oder individuellen Tellern legen und jede Rippe mit ein wenig So?e ubergie?en.

PRODUKTE DIE FÜR DAS REZEPT VERWENDET WORDEN SIND

JETZT KAUFEN
JETZT KAUFEN