CHIOS-MASTIX

CHIOS-MASTIX

DIE TRÄNE

Chios-Mastix ist ein natürliches Harz, dass vom Stamm & den Ästen des Mastixstrauchs (Pistacia Lentiscus var. Chia) austritt.  Diese Ausscheidung wird durch das Einschneiden des Mastixstrauchs mit einem scharfen Werkzeug hervorgerufen. Der Mastix erscheint an den eingeschnittenen Stellen als Träne und fließt tropfenförmig auf den Boden. Beim Ausscheiden weist der Mastix eine klebrige und klare flüssige Form auf und verfestigt sich nach 15-20 Tagen in unregelmäßige Formen. Seine Form ist nach seiner Verfestigung kristallin und sein Anfangsgeschmack ist eher bitter. Die Bitterkeit verschwindet aber schnell und es verbleibt ein besonderes und einzigartiges Aroma. 

Der Härtegrad des Mastix hängt von der Umgebungstemperatur, der Expositionsdauer in der Natur und der Größe der Tränen ab. Wenn der Ausfluss des Mastix konstant ist, bildet sich eine große und relativ weiche Träne, während ein nicht konstanter Ausfluss eine kleine aber härtere Träne zur Folge hat.

 

Der Mastixstrauch ist ein immergrüner 2-3 Meter großer Strauch, der langsam wächst und erst nach 40-50 Jahren seinen endgültigen Wachstum erreicht

 

Der Sommer ist die Jahreszeit in der die Produktion des Mastix stattfindet. Sie beginnt im Juni mit der Vorbereitung des Bodens, dann folgt der Kendos, also die Stickerei des Mastixstrauchs und wird im August mit der Sammlung des Mastix abgeschlossen.

INTERNATIONALE ZERTIFIZIERUNGEN

ΠΡΟΙΟΝ ΠΟΠ    ΑΫΛΗ ΠΟΛΙΤΙΣΤΙΚΗ ΚΛΗΡΟΝΟΜΙΑ ΤΗΣ UNESCOΜΟΝΟΓΡΑΦΗ ΤΗΣ ΜΑΣΤΙΧΑΣ ΩΣ ΦΥΣΙΚΟ ΦΑΡΜΑΚΟ